Der Handlettering-Generator: easy-peasy eigene Vorlagen erstellen

Werbung für Handlettering-Generator

Nach drei Jahren Workshop-Erfahrung kann ich sagen: zu Beginn geht nichts über Vorlagen! Viele haben immer das Gefühl, man müsse von Anfang an etwas «eigenes» erfinden – abschreiben sei ja nur kopieren, das könne ja sowieso jede*r.

Jedoch ist genau das Gegenteil der Fall, denn der eigene Fortschritt im Handlettering hängt direkt von der Übung ab, und genau hier kommen die Vorlagen ins Spiel:

Schlussendlich ist Handlettering nichts anderes als die Reproduktion von gelernten Bewegungen der Hand. Damit das jetzt ein bisschen romantischer klingt: Buchstabenformen, Schwünge, Druck und Verbindungen muss man zuerst «verinnerlichen», bevor sie fliessend und ohne Anstrengung auf ein leeres Blatt Papier kommen. Und dieses Gedächtnis lässt sich nicht trainieren, wenn man keine Orientierungspunkte hat, worauf man sich stützen kann.

Deshalb ist es sinnvoll, am Anfang Vorlagen abzupausen oder sich mindestens daran zu orientieren, um sich beispielsweise Buchstabenverbindungen einzuprägen, aber auch um zu sehen, was funktioniert und was nicht (z.B. welche Schriftarten gut zusammenpassen, welche Dekoelemente passen, etc.).

Das häufigste Problem dabei: man findet keine passende Vorlage mit dem Spruch, den man bräuchte oder mit der Schrift, die man gerne verwenden würde. Zum Glück hat Timo das auch erkannt und eine Lösung kreiert: den Handlettering-Generator – dieser erstellt euch massgeschneiderte Vorlagen, sodass ihr trotz «Abschreiben» von Beginn weg ein individuelles Lettering habt 🙂

Hier kommt ihr direkt zum Generator – Vorsicht: macht süchtig 😛

Neben verschiedenen Schriftarten können auch Dekoelemente wie Rahmen, Banner und Verzierungen ausgewählt werden. Alles ist in der Grösse veränderbar und lässt sich beliebig platzieren, sodass eine Vorlage genau nach Wunsch realisiert werden kann. Zudem könnt ihr die Farbe zwischen Grau und Schwarz wechseln; die ausgedruckte schwarze Variante könnt ihr dann beispielsweise mit einem Lightpad ganz easy auf eure Karte durchpausen. Die grauen Varianten lassen sich direkt auf die Karte drucken und können «überschrieben» werden.

Mit der kostenlosen Variante entsteht so bereits eine grosse Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten. Mit dem Generator Plus habt ihr zudem Zugriff auf noch mehr Elemente und Schriften, und könnt eure Vorlagen zum Beispiel auch online abspeichern und dadurch zu einem anderen Zeitpunkt weiterarbeiten.

Im Video könnt ihr sehen, wie ich mit dem Generator ganz schnell eine Weihnachtskarte gestalte, die ich nach dem Ausdrucken z.B. durchpausen oder einfach nur noch verzieren könnte.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.