Letterings freistellen und vektorisieren

In diesem Post möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach mit dem kostenlosen Programm Inkscape eingescannte Letterings freistellen und vektorisieren könnt. Was heisst das?

Damit ihr analoge Letterings digital weiterverarbeiten könnt (z.B. zu Karten oder anderen Print-Produkten), muss der originale Hintergrund entfernt werden sowie die Schrift so verändert werden, dass ihr Grössenveränderungen ohne Qualitätseinbussen vornehmen könnt.

more „Letterings freistellen und vektorisieren“

Sondermarken für besondere Botschaften

(In Kooperation mit der Schweizerischen Post)

Wer kennt sie nicht: die Vorfreude, wenn ein handgeschriebener Brief oder eine Postkarte im Briefkasten wartet? Von wem mag diese Botschaft wohl sein? Und noch wichtiger, was steht wohl drin?

Heutzutage finden die meisten Korrespondenzen über digitale Medien statt; physische Briefe werden meistens doch am Computer geschrieben, sodass jegliche persönliche Note verloren geht.

more „Sondermarken für besondere Botschaften“

Bilder freistellen mit Inkscape

Vor einer Weile bestellte ich mir einen neuen Scanner, damit ich all die Aquarelle und Schriften auch alle digital speichern kann. Der neue Scanner ist sehr gut. Zu gut. Er scannt jede Faser des Aquarellpapiers mit. Der alte Scanner war schlecht. Dort war der Hintergrund schön weiss. Jetzt ist der Hintergrund cremig, körnig und holprig. Hilfe!

Nun gilt es also, den Spreu vom Weizen zu trennen – Hintergrund weg, Bild schön. Wer digital genauso suboptimal versiert ist wie ich, wird spätestens hier an seine Grenzen stossen. more „Bilder freistellen mit Inkscape“

Wie alles begann

Hier sitze ich nun also, gut zehn Monate nach meinen ersten Handlettering-Versuchen. In dieser Zeit hat sich nicht nur meine Schönschrift geändert, sondern auch, was ich daraus mache. Auf das Handlettering bin ich eigentlich nur durch ein blödes Missgeschick gekommen: more „Wie alles begann“